Tea­tro Trono fing als Thea­ter­grup­pe von Stra­ßen­kin­dern aus La Paz an, die aus einer Ju­gend­ar­rest­an­stalt kamen. Diese nann­ten die Kids selbst­iro­nisch Trono (den Thron), da sie dort Essen be­ka­men und ein Bett hat­ten. Iván No­ga­les Bazan be­gann mit die­sen Kin­dern und Ju­gend­li­chen zu ar­bei­ten. Die Stra­ßen­kin­der waren das erste En­sem­ble von Tea­tro Trono. Nach den ers­ten Ver­su­chen eta­blier­te sich Tea­tro Trono in El Alto, der armen Nachbarstadt von La Paz. El Alto, der urbane Raum der Aus­ge­grenz­ten, der In­di­genas und Armen, Ort der Re­bel­li­on und des neuen Selbst­be­wusst­seins der Indigenas Boliviens ist das Zuhause von Teatro Trono. Teatro Trono ist nicht nur Ensemble, sondern auch autodidaktische Akademie, freies Territorium für kreative Körper. Junge Men­schen bilden sich hier äs­the­tisch-​kör­per­lich und ler­nen Schau­spie­le­rei, Clow­ne­rie oder Kunst­hand­werk. So haben sie die Mög­lich­keit, ihre ei­ge­ne Per­sön­lich­keit durch künst­le­ri­sche Im­pul­se her­aus­zu­bil­den. Teatro Trono be­greift Kör­per als schaf­fen­de In­stan­zen. Kör­per­li­che Krea­ti­vi­tät hat das Po­ten­zi­al, die Ge­sell­schaft zu ver­än­der und po­si­ti­ve Im­pul­se zu set­zen. Die Me­tho­den, die aus der Er­fah­rung der Stra­ße, der Armut und des Ras­sis­mus her­aus ent­stan­den sind, ist das Thea­ter der kör­per­li­chen De-​Ko­lo­ni­sie­rung.

PROJEKTE:
2013
Auftritt im Regenbogenkino in Bln-Kreuzberg

Teatro Trono 'Hasta la última Gota' November 2013 in Berlin from COMPA Berlin on Vimeo.

2012
HASTA LA ULTIMA GOTA – BIS ZUM LETZTEN TROPFEN (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
DER KLEINE PRINZ (Kollektive Erarbeitung/
Inszenierung)

2010
AGUA-CERO AGUACERITO (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
WENN DU IN MEINEN SCHUHEN WÄRST (Kollektive Erarbeitung/
Inszenierung)

2009
DER KRIEG UND DIE SCHULD (Adaption von Alejandro Jodorowski, Cabaret Trágico)

2008
PEDRO HAT AID… (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)

2006
HEUTE SERVIERT MAN (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)

2005
DES KAISERS NEUE KLEIDER (Adaption von Hans Cristian Andersen)
TRÄNEN AUS GOLD (Adaption von Alejandro Jodorowski)
DER KLEINE KLAUS UND DER GROSSE KLAUS (Adaption von Hans Cristian Andersen)
ALICE IM WUNDERLAND (Adaption von Lewis Carroll)
EL MATRIMONIO DEL SOLDADITO (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
EL VILLCA (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
DOMITILAS TRÄUME (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
RUPERTO MAYTA (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)

2004
TELLURISCHER PAKT (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung
in Zusammenarbeit mit den Gruppen Mhaydeé, Arawis, Alto Teatro)
VIEL REISE (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
WASSER (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)

2003
DIE VERSAMMLUNG DER GÖTTER DES WASSERS (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung Berith Danse (gemeinsame Aufführung mit dem Theatre Embassy (Holanda) y Ronda de Barro (Nicaragua))
DIE LAUNEN VON SONNE UND MOND (Adaption einer Legende der Guaraní)
NYASY DER JÄGER (Adaption einer Legende der Sirionó)
SEIEN SIE EINMAL EIN WOLF (Adaptation nach Cuentos Universales)
SPIEL DER KINDER (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)

2002
UNSERE HEILIGE JUNGFRAU AUS DEN WOLKEN (Adaptation nach Arístides Vargas)
DIE GESCHICHTE EINES LANDES DAS EINES TAGES DEN KRIEG KAUFTE (Adaptation nach Antonio López Vigil)
DER KAMPF ZWISCHEN CHOCOLEIT UND CHOCOLATE (Adaptation nach Antonio López Vigil)

2001
SEX-DUALITÄT (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
ROMEO UND JULIA (von W. Shakespeare / Regie: Berith Dance)

2000
DIE ZIGARETTE DIE AUS IHRER SCHACHTEL ENTKAM (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)

1999
VON ESELN UND BLUMEN (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
TÜTENEREIGNIS (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)

1998
DAS BÄUMCHEN (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
DER MÜLL (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
MALVADÍN UND MALVADÓN (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)

1997
WEG FREI FÜRS SPIEL (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)

1995
TRAUMVERKÄUFER (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)HAHNENKAMPF (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)

1993
DIE LEGENDE VON DER COCA (basierend auf der Version von A. Diaz Villamil)

1992
DAS KREOLLENKÄPPCHEN (von Aquiles Nazoa)

1991-95
ERINNERUNG AN DAS FEUER (von Eduardo Galeano)
Verschiedene Versionen von Band I
Die Schöpfung / Die Zeit / Der Regenbogen / Der Tag / Die Nacht /
Die Liebe / Die Schildkröte / Der Tod / Die Wiederauferstehung /
Das Kanninchen / Der Kaiman / Die Fledermaus

1989-91
DAS LEBEN DER HUNDE I (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
DAS LEBEN DER HUNDE II (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
DER BETTNÄSSER (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
DER FRÜHLING (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
DIE SCHÖPFUNG (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
FÜR DIE M….UTTER (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)
DIE CHOLERA (Kollektive Erarbeitung/Inszenierung)